Einer alten Geschichte nach ließ ein indischer Fürst einen Elefanten in einen dunklen Raum bringen und von einer Gruppe seiner besten Wissenschaftler untersuchen.

Der erste Weise hatte am Kopf des Tieres gestanden und den Rüssel des Elefanten betastet. Er sprach: „Ein Elefant ist wie ein langer Arm.“ Der zweite Gelehrte hatte das Ohr des Elefanten ertastet und sprach: „Nein, ein Elefant ist wie ein großer Fächer.“ Der dritte Wissenschaftler sprach: „Aber nein, ein Elefant ist wie eine dicke Säule.“ Er hatte ein Bein des Elefanten berührt. Der vierte Weise sagte: „Also ich finde, ein Elefant ist wie eine Strippe mit Haaren am Ende“, denn er hatte nur den Schwanz des Elefanten ertastet. Und der fünfte Weise berichtete seinem König: „Also ich sage, ein Elefant hat das Wesen eines Wales.“ Dieser Gelehrte hatte den Rücken des Tieres berührt.

Keiner hatte den ganzen Elefanten erfasst, jeder nur einen Teil. Zum Erfassen des Ganzen braucht es das „&“, das Verbinden von unterschiedlichen Perspektiven.